Die Schuleingangsphase beinhaltet die Klassenstufen 1 und 2. Die individuelle Verweildauer in der Schuleingangsphase kann entsprechend der individuellen Lernentwicklung eines Kindes von einem Jahr bis zu drei Jahren umfassen. Eine verkürzte Verweildauer empfiehlt sich für Kinder, die zum einen in allen Bereichen den Anforderungen in besonderem Maße entsprechen und zum anderen im Arbeits- und Sozialverhalten erweiterte Kompetenzen aufweisen (z.B. Eigenorganisation).

Eine verlängerte Verweildauer ist für Kinder vorgesehen, die einen erheblichen Förderbedarf bei den Lernstandsdiagnosen aufweisen, der durch die individuelle Fördermaßnahme im Klassenverband nicht ausreichend zu beheben ist. Darüber hinaus fehlen ihnen die Grundlagen, die für eine erfolgreiche Weiterarbeit in Klasse 3 notwendig sind.

Der Beschluss, ein drittes Jahr in der Schuleingangsphase zu verbleiben, wird in der Regel nicht vor dem zweiten Halbjahr des zweiten Schulbesuchsjahrs nach eingehender Beratung und Rücksprache mit den Eltern getroffen. Im Vorhinein kann das Kind nach dem „Drehtür-Prinzip“ stundenweise am Unterricht der Klasse 1 teilnehmen.

Termine

14.12.18
Gottesdienst um 8.15 Uhr in der ev. Kirche

16.12.18
Mucical: "Kleine Mundharmonika"

17.12.18
Adventssingen

20.12.18
Feriensingen um 10.45 Uhr

21.12.18
Weihnachtsferien