Als zertifizierte Klasse2000-Schule sind die Bereiche GESUNDHEIT und BEWEGUNG  „Säulen“ unserer Arbeit. Das Unterrichtsprogramm von Klasse2000 zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung hat bei uns einen besonderen Stellenwert. Es begleitet unsere Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse und behandelt die wichtigsten Themen der Gesundheitsförderung und Prävention:

• gesund essen & trinken

• bewegen & entspannen

• sich selbst mögen & Freunde haben

• Probleme & Konflikte lösen

• kritisch denken & „Nein“  sagen können.

 

Das Programm stärkt das Selbstwertgefühl der Kinder, es vermittelt ihnen soziale Kompetenzen, Wissen über ihren Körper und eine positive Einstellung zur Gesundheit: Das ist die beste Suchtvorbeugung. Die Unterrichtstunden werden von einer Gesundheitsförderin (GF) und der Lehrkraft (LE) durchgeführt. Als Beispiel werden die Inhalte der 1. Jahrgangsstufe unten dargestellt.

 

KLARO der Gesundheitsforscher (GF)

  • KLARO und den Weg der Luft kennenlernen
  • Den Zusammenhang von Bewegung und Atmung erkennen
  • Die KLARO-Atmung zur Entspannung kennenlernen und anwenden können

Klasse2000 - das ist doch KLARO! (LE)

  • Informationen über den Paten
  • Jedes Kind bastelt seinen eigenen KLARO

Wir verstehen uns (LE)

  • Zuhörer - und Sprecherregeln

KLARO-Kreisgespräche (LE)

  • Selbstwertgefühl stärken
  • Gesprächsregeln üben und festigen

Komplimente machen - Komplimente bekommen (LE)

  • Lernen, Komplimente zu machen
  • Förderung eines guten Klassenklimas

Von Bewegungsräubern und Dampfmachern (LE)

  • Unterscheiden zwischen Bewegungsräubern, Bewegungsmachern und Dampfmachern

KLAROs Bewegungszeit (LE)

  • Mehr Bewegung in den Alltag bringen
  • Spielideen für einen bewegten Nachmittag

Bewegung - so funktioniert es! (GF)

  • Knochen, Muskeln und Gelenke als Bewegungsgrundlage kennen
  • Bewegung und Ernährung sind wichtig für die Knochen und Muskeln

 

KLAROs starke Pause (LE)

  • Die Kinder kennen die Zusammensetzung eines gesunden Pausenbrotes

Durst und Durstlöscher (LE)

  • Wissen, warum Trinken so wichtig ist
  • Wasser, der beste Durstlöscher der Welt

Das gemeinsame Klassenfrühstück (LE)

  • Praktische Umsetzung von „KLAROs starker Pause“

 

Aber auch im Zuge des Ganztags spielt die Bewegung im Rahmen einer ganzheitlichen Bildung an unserer Schule eine wesentliche Rolle.

Mit dem Konferenzbeschluss am 11.03.2013 haben wir den Startschuss  zur Kooperation Schule–Verein gegeben, denn auch die Elternvertreter/innen in der Schulpflegschafts-versammlung am 06.03.13 unterstützten diese Idee. Die Schulkonferenz hat dieser Kooperation offiziell zugestimmt.

Zur Zeit gibt es zwei offizielle Kooperationsvereinbarungen im Sport – eine mit der HVE Villigst und eine mit der Tennisabteilung des SG Eintracht Ergste.

Unser gemeinsames Ziel ist es, mehr Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote in unsere Schule zu bringen. Wir wollen…

  • koordinative Grundlagen verbessern durch Schulung der Reaktions- und Antizipationsfähigkeit (z. B. richtiges ­„Lesen“ von Spielsituationen), Wahrnehmungs-Orientierungs- und Anpassungsfähigkeit (z. B. Wahrnehmung von Ball, Mit- und Gegenspielern) sowie der Differenzierungsfähigkeit (z. B. Pässe über unterschiedliche Distanzen),
  • konditionelle Grundlage verbessern durch Verbesserung z. B. der Aktions-schnelligkeit von Teil- und Ganzkörper­bewegungen, der Antrittsschnelligkeit sowie der Sprung- und Wurfkraft,
  • pädagogische Perspektiven berücksichtigen und Sozialkompetenz steigern, indem wir vielfältige Bewegungserfahrungen vermitteln; Mit- und Gegenspieler akzeptieren lernen; kooperieren, wettkämpfen, sich verständigen und lernen, Regeln zu akzeptieren; sich in Mannschaften integrieren; lernen zu gewinnen und zu verlieren, das Leisten erfahren, verstehen, einschätzen,
  • ab Klasse 3 zusätzlich:
  • technische Grundfertigkeiten vermitteln durch Schulung von Balltechniken (wie Prellen, Werfen und Fangen), die über das Handballspiel hinausgehend Grundlage vielfältiger Spielformen sind,
  • Grundlagen der allgemeinen Spielfähigkeit entwickeln durch Entwicklung z. B. der Wahrnehmung im Breiten- und Tiefenraum, des situationsgerechten Handelns in Abhängigkeit vom Verhalten der Mit- und Gegenspieler, der situationsgerechten Anwendung gelernter Techniken.

Denn die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit der Kinder wird durch regelmäßige Sportangebote verbessert. Zudem wird ihre soziale und gesundheitliche Entwicklung langfristig und ganzheitlich gefördert. So bekommt jedes Kind durch die verschiedenen Formen der Betreuung die Möglichkeit, seine sportlichen und sozialen Fähigkeiten zu entfalten.

Die Zusammenarbeit von Schule und Sportverein stellt eine zeitgemäße Ergänzung und Erweiterung des außerunterrichtlichen Schulsports dar.

Termine

14.12.18
Gottesdienst um 8.15 Uhr in der ev. Kirche

16.12.18
Mucical: "Kleine Mundharmonika"

17.12.18
Adventssingen

20.12.18
Feriensingen um 10.45 Uhr

21.12.18
Weihnachtsferien