• Förderung der Sozialkompetenz

In einer Schulgemeinschaft, in der wir ALLE nach unseren Möglichkeiten zum Zusammenleben beitragen (vgl. Präambel S. 2), nehmen die Förderung des sozialen Miteinanders in der Klasse und Schulgemeinde und die Förderung der kommunikativen Kompetenzen als übergeordnete und fächerübergreifende Kompetenzen einen hohen Stellenwert ein.

Dies geschieht auf vielen verschiedenen  Ebenen unseres schulischen Alltags:

 

  • Mit einer GRUNDHALTUNG, die geprägt ist von wertschätzendem und vertrauens-vollem Umgang miteinander, von Toleranz, gegenseitigem Respekt und verant-wortlichem Handeln.

Da ist zum einen die Selbstverpflichtung aller am Schulleben Beteiligten, zum anderen ist sie aber auch Bestandteil der Leitsätze unserer Schule und Grundlage unserer Schulregeln. Besonders die Klassenleitung und das Schülerparlament haben in diesem Zusammenhang eine besondere Bedeutung (z.B. Klassenratsstunde, Klassenfahrten, Sitzungen des Schülerparlaments).

 

  • Durch im Schulleben verankerte PROJEKTE zur Gewalt- bzw. Suchtprävention, wie „Klasse 2000“ (Kl. 1-4) - vgl. S. 38/39 -„Selbstbehauptungstraining“ mit SelBea (Kl. 2) und „Mein Körper gehört mir“ (Kl.3/4) mit der pädagogischen Theaterwerkstatt Osnabrück sowie einem Sozialkompetenztraining durch Sozialarbeiter des „Schwerter Netzes“ unterstützen wir die Entfaltung sozialer und demokratischer Kompetenzen und steigern unserer Meinung nach die Lernleistungen der Kinder insgesamt.

Mit den Selbstbehauptungskursen “Stark auch ohne Muckis!“ fördern wir die Selbstbehauptungsfähigkeit, die Konfliktfähigkeit, das Selbstbewusstsein und die sozial-emotionale Kompetenz der Kinder unserer Schule.

„Mein Köper gehört mir ist!“  ist eine interaktive Szenencollage in drei Teilen über die Grenzen, die niemand überschreiten darf  zum Thema  „Gegen sexuelle Gewalt bei Kindern“. Kinder, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können, gehen gestärkt durchs Leben. Mit Mein Körper gehört mir! vermitteln wir deshalb ganz praktische Strategien. Was kannst du tun, wenn jemand deine körperlichen Grenzen überschreitet? Wie wehrt man sich gegen sexuelle Gewalt? "Wenn du ein Nein-Gefühl hast, geh' zu jemandem und erzähl ihm davon!" So lautet die wichtigste Botschaft. Deshalb nehmen die Kinder am Ende nicht nur Gefühle und Geschichten mit nach Hause, sondern auch eine Telefonnummer, unter der sie Menschen erreichen, die ihnen weiterhelfen können.

Im Sozialkompetenztraining des „Schwerter Netzes lernen die Kinder, als Klassenteam niemanden zurückzulassen und ein gutes „Wir sind stark, wenn wir zusammenarbeiten“-Gefühl zu verinnerlichen. Wichtig hierbei sind die Rücksicht auf individuell verschiedene Kinder und der Vertrauensaufbau zwischen den Kindern.

 

  • Durch die Übernahme von PATENSCHAFTEN der Viertklässler für die Lernanfänger tragen die Kinder Verantwortung füreinander.

 

  • Gemeinsame Jahrgangs-/SchulAUSFLÜGE (z. B. Tagesausflüge, Klassen-fahrten, jährlicher Theaterbesuch) und

 

  • unsere FERIENSINGEN, sowie regelmäßig stattfindenden SCHUL- und SPORTFESTE, die durch die Kinder mitgestaltet werden, lernen sie Sozialkompetenz und fördern ihre musischen Kompetenzen.

 

  • Durch außerunterrichtliche Angebote, wie ARBEITSGEMEINSCHAFTEN (z. B. Chor, Handball)und ANGEBOTE unserer OGS werden zusätzlich Sozial- und Handlungs-kompetenzen gefördert.

 

Termine

22.12.17
Feriensingen 10.45 Uhr

27.12.17
Weihnachtsferien

12.01.18
Änderung: Waffeln 3a

31.01.18
Zeugniskopie

02.02.18
offizielle Zeugnisausgabe, Waffeln 2a